Die Geschichte des heutigen Fanfarenzug Dresden e. V. lässt sich bis ins Jahr 1975 zurückverfolgen. An der damaligen 25. Polytechnischen Oberschule gründeten Gertrud und Georg Krüger eine Arbeitsgemeinschaft für Fanfarenmusik. Aus dieser Arbeitsgemeinschaft entwickelte sich der heutige Fanfarenzug Dresden e. V.  Im Jahr 2015 feierte er mit einem großen Musikfest im Heinz-Steyer-Stadion seinen 40. Geburtstag. Aktuell gehören dem Fanfarenzug Dresden e. V. etwa 80 Mitglieder im Alter von 4 bis etwa 40 Jahren an.

Die Mitwirkung bei Festumzügen, die Gestaltung von Platzkonzerten und das Präsentieren einer Musikschau sind das Metier des Fanfarenzug Dresden e. V.. In allen drei Bereichen gibt es Besonderes zu sehen und zu hören. Traditionell absolvieren die Musikerinnen und Musiker die Mehrzahl der jährlich bis zu 50 Auftritte in ihrer Heimatstadt Dresden sowie in Sachsen und ganz Deutschland.

Seit vielen Jahren nimmt der Fanfarenzug Dresden e.V. erfolgreich an Wettkämpfen teil. Den bisher größten sportlich musikalischen Erfolg erkämpften sich die Sportlermusiker zur Weltmeisterschaft der Marching and Show Bands (www.WAMSB.org) Anfang Juli 2015 in Kopenhagen. Aus einem starken, 24 Teilnehmer umfassenden Starterfeld heraus, errang der Fanfarenzug Dresden e.V.in der Disziplin „Marschparade“ den Titel des Vizeweltmeisters.

Im Jahr 2013 erlangten die Musiker den Deutschen Vizemeistertitel in den Kategorien “Marschparade” und “Musikshow”. Seit 2001 wurde der Fanfarenzug Dresden e.V. zwölf Mal sächsischer Landesmeister. Bei der „Fanfaronade “, dem bedeutendsten Wettkampf für Naturton-Fanfarenzüge in Europa, errang er seit dem Jahr 2000 viermal Bronze und wurde 2005 und 2013 Vizemeister.

Konzert- und Wettkampfreisen führten den Verein auf vier Kontinente. Darunter sind Reisen nach Tokio, New York, Schweden, Dänemark, Niederlande, Spanien und in die Republik Südafrika.

Der Vereinsvorsitzende ist Marcel Scheibe, die musikalische Leitung liegt in den Händen von Nadja Tschök.

Mitgliedschaften u. a. im Lands- Musik- und Spielleuteverband Sachsen (LMSV) und im Sächsischen Blasmusikverband (SBMV) gewährleisten durch die dort verfügbaren Aus- und Weiterbildungsangebote eine stets hohe Qualität der musikalischen Ausbildung des musikalischen Nachwuchses durch vereinseigene engagierte Übungsleiter.